Cassie Kübitz-Whiteley wechselt als Chief Marketing Officer (CMO) zu CURE Finance

Cassie Kübitz-Whiteley (44) wird zum 01. Mai 2021 Chief Marketing Officer (CMO) bei Cure Digital Finance GmbH, Berlin. Kübitz-Whiteley ist eine ausgewiesene Expertin beim Thema Banking im Gesundheitsmarkt. Sie wird bei CURE sämtliche PR- und Marketingaktivitäten sowie das strategische Brand-Management verantworten. Außerdem wird sie die Customer Intelligence Unit aufbauen und so sämtliche Journey-Entwicklungen gestalten. Kübitz-Whiteley wechselt von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank, wo Sie die gesamte Unternehmenskommunikation einschließlich Marketing sowie Marken- und CSR-Management verantwortet hat. Zuvor sammelte die Wirtschaftsjuristin Erfahrungen bei der Hypovereinsbank und METRO AG, wo sie u. a. die Kapitalmarktkommunikation mit privaten Investoren aufgebaut hat.

Martin Buhl, CEO CURE: “Cassie kombiniert in einzigartiger Weise Bankingexpertise mit langjähriger Kommunikations- und Marketingerfahrung. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihr eine so kompetente und erfahrene Managerin in unserem Team begrüßen können und darauf, gemeinsam CURE weiter aufzubauen und neue digitale Banking-Services für Heilberufler zu schaffen.“ CURE ist ein Fintech, das sich auf intelligentes Finanzmanagement speziell für Heilberufe fokussiert. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, so Kübitz-Whiteley. „Gerade bei klar definierten Zielgruppen wie im Gesundheitsmarkt gilt es neue Technologien einzusetzen, um den Kundennutzen zu maximieren. Dafür habe ich mich in den letzten Jahren eingesetzt und werde dies jetzt bei einem Fintech wie CURE noch konkreter und umfassender umsetzen können. CURE will Banking für Heilberufler durch digitale Leistungen und Services revolutionieren. Dieses Ziel werde ich vor allem dadurch unterstützen, dass wir reale und potenzielle Kundenwünsche antizipativ mit einzigartigen Leistungen beantworten, um so die Vision eines besseren Bankings für Ärzte und Zahnärzte nachhaltig voranzutreiben.“

Über CURE: CURE Finance wurde 2020 mit dem Ziel gegründet, Heilberuflern mehr Klarheit und Einfachheit bei ihrem Finanzmanagement und bei der Verwaltung ihrer Praxisfinanzen zu ermöglichen. Kernstück ist ein smarter Finanzlayer zwischen Bank und Praxis. Die CURE Open Banking Plattform integriert sich dabei nahtlos in die Prozesse der medizinischen Praxis. CURE unterstützt Ärzte und Zahnärzte dabei, betriebswirtschaftliche Prozesse transparenter zu machen und erlaubt es, auf Basis von künstlicher Intelligenz, bessere Finanzentscheidungen zu treffen. CURE geht dabei weiter als traditionelle Banken und unterstützt niedergelassene Ärzte und Zahnärzte nicht nur im Zahlungsverkehr, sondern auch im Einkauf medizinischer Geräte oder bei Abrechnungsprozessen und Steuern. Starten soll die Plattform Q3/2021. Die Gründer Martin Buhl, Stefan Weiß und Wolfgang Strobel bringen langjährige Erfahrungen im Aufbau von Fintech Unternehmen und Banking mit. Weitere Infos unter: https://www.cure.finance

Zurück zur Presse-Übersicht